Aus dem Friesenpferdetag wird das Friesenpferde-Familienfest!

Erstmalig präsentieren wir am 21. Juli 2019 in Marschhorst das Friesenpferde-Familienfest. Am Sonntag ab ca. 9.00 Uhr beginnt die KFPS Zuchtschau des DFZ (Deutsche Friesenpferdezüchter im KFPS) mit einer IBOP. Zur Zuchtschau- Anmeldung geht es hier entlang: Anmeldung Zuchtschauen 2019

Ganz besonders freuen wir uns über unsere  Sponsoren:

 

Bellamo-Exklusiv – Exklusives für Reiter und Pferd

Nexaver- Das genickschonende Halfter

Vitandar – Infrared Horsegear 

 Pferdesporthaus Loesdau

In der Mittagspause wird kunterbunt. Abwechslungsreiche Schaubilder werden hier unserem Publikum geboten.

Für unsere kleinsten Besucher bieten wir über den Tag hinweg Ponyreiten, Kinderschminken, Hüpfburg und Kinderkarussell.

Abgerundet wird unser Programm mit einer kleinen aber sehr feinen Ausstellung.

Künstler und Kunsthandwerker zeigen ihre Objekte und Skulpturen, Blumenliebhaber präsentieren ihre neusten Arrangements. Mode und Design wird ebenso die Ausstellung bereichern, wie die Themen Pferd, Hund und Jagd.

Für Speis und Trank wird gesorgt. Neben Bratwurst, Pommes, hausgemachten Kuchen und Torten wird auch das Restaurant „Zur Klostermühle“ aus Kuhmühlen die Gäste mit regionalen Köstlichkeiten empfangen.

Der Eintritt ist frei, jedoch haben wir uns vorbehalten eine geringe Parkgebühr in Höhe von 1,00 Euro zu erheben. Diese Gebühr werden wir vollständig dem Kindergarten in Klein Meckelsen spenden.

Es erwartet unser Publikum ein Tag voller Programmpunkte, gespickt mit Spannung, Abwechslung und viel Faszination zum Friesenpferd.

Wir freuen uns auf unser neues Veranstaltungskonzept und viele Familien, die diesen Tag mit uns verbringen.

Info:

Alljährlich werden durch den KFPS ( Koninklijke Vereniging „Het Friesch Paarden-Stamboek“) Zuchtschauen durchgeführt. Die Körmeister aus den Niederlanden inspizieren jedes vorgestellte KFPS Friesenpferd, vom Fohlen bis hin zu Stuten, Hengste und Wallache. Der Qualität entsprechend werden Anwartschaften und Prämien vergeben.

Ganz besonders schlägt das Herz der Züchter und Besitzer, wenn es heißt: „Auf geht’s zur IBOP!“

Ziel dieser „Leistungsprüfung“ ist es, so objektiv wie möglich die Veranlagung und Eignung des Pferdes für ein Einsatzgebiet festzustellen. Jedes Pferd, welches vier Jahre oder älter ist, kann für oben genannte Prüfung vorgestellt werden. Die IBOP wird in drei verschiedene Prüfungen unterteilt; Dressur unter dem Sattel (Reitprüfung), Fahrdressur (Fahrprüfung) und die Prüfung vor dem Wagen (Tuigproef). Eine Teilnahme an mehreren Prüfungen an einem Tag ist möglich. Dieses Angebot wird vom KFPS ausgeschrieben. Eine IBOP-Prüfung kann dazu beitragen, das Ster-, Kroon- oder Modelprädikat zu erhalten.

Viel Aufmerksamkeit bekommen die Qualifikationsprüfungen des Pavo Fryso Cup 2019. Hier sehen wir die Nachwuchspferde unter dem Sattel in der Dressur. Diese Prüfungen sind die Eintrittskarten für das große Finale am Ende der Saison in Holland.  Nur die Besten werden wir dann auf der Zentralen Körung in Drachten wiedersehen.