Skip to content

Hengstpräsentation 2015

Hengstpräsentation und Reiterflohmarkt 2015

Wieder bei strahlenden Sonnenschein im windgeschützen Reitviereck. Schon bei der Pflastermusterung waren mehrere hundert Besucher anwesend.

Für die Präsentation auf dem Viereck, die um 13.00 Uhr begann, genossen wieder ca. 1000 Zuschauer diese Präsentation. Alle 21 Hengste wurden einzelnd präsentiert, danach kam die Schlussaustellung in vier kleinen Showblöcken. Aus unserer Sicht herausragend, die erst 12-jährige Malin Mangelsdorf, die den recht kernigen Falsario de Color hervorragend präsentierte. Besonders spannend war die Vorstellung von Wim und Wum von Marschhorst. Die Marschhorst-Azubine Nadine Krumwiede saß erst zum dritten mal auf dem Bock. Dafür das sie selber noch keinen Führerschein besitzt, ging es mit enorm viel Speed durch die Bahn und zum Schluss wurde der Ausgang auch nicht verfehlt. Man kann hier nicht alle Hengste erwähnen, Graf Lutger von Marschhorst unter Sonja Mangelsdorf und wie gewohnt Targon von Marschhorst zeigten hervorragende Dressurlektionen. Von der Station De Nieuwe Heuvel waren die Hengste Jouwe 485 und Alwin 469 angereist. Diese Hengste wurden von Albert Lueks und Jerom Pott in gewohnter Hollandmanier an der langen Leine präsentiert.

Es wäre langweilig gewesen auch Maurus 441 Sport an der Langen Leine zu zeigen, der vorher im Dressurviereck  von Heiko Scheffler (ein Hannoveraner-Reiter) gezeigt hatte, das auch ein Kampioen und mehrfacher Holländischer-Meister diese Lektionen beherrscht. Schlussendlich zum Highlight des Tages stellte Henrike Dittmer  Maurus 441 Sport in der Art der Harddraverij unter dem Sattel vor. Man muss sich einfach vorstellen, ein Harley-Fahrer reitet…. Bei dieser Reitweise trabte Maurus in bester Friesen-Manier, wie man es von einem Kampioenshengst nur an der Hand erwartet.

 

Impressionen der 15. Hengstpräsentation in Marschhorst