Skip to content

17. Friesenpferdetag

 

17. Friesenpferdetag am 26. Juli 2015 in Marschhorst, Nachbericht:

 

Samstag, Sturm und Regen. Schon am Sonntag  im Morgengrauen hat das kleine Team vom Friesenstall Marschhorst mit vielen, vielen freiwilligen Helfern die Zelte aufgebaut und so konnte die Show am Sonntag bei gutem Wetter pünktlich beginnen. Der Pastor predigte bei der Morgenandacht zum ersten Mal von der Kutsche aus, so dass alle zu diesem Zeitpunkt schon über 500 Anwesenden diese Andacht genießen konnten. Der Pastor Martin Stegmaier wurde von dem Gesangsduo Joe und Lana unterstützt.

Pastor Martin Stegmaier  4er Zug Hans Jürgen Bothmer  Hans Jürgen Bothmer / DFZ

Danach folgte das Casting für die Queen von Marschhorst. Emotional wurde es als Ids Hellinga, der Direktor des KFPS ( Het Friesch Paarden Stamboek) um 13.00 Uhr seine Eröffnungsrede hielt. Er wurde von Hans Jürgen Bothmer, den 2. Vorsitzenden des DFZ,  mit einem 4 er Zug eingefahren. Die Eskorte stellten die 3 in Marschhorst stationierten Friesenhengste Maurus, Targon und Graf Lutger. Ein sehr erhabenes Bild. Ids Hellinga hatte gut recherchiert und wusste das auf dem Namen Friedhelm Tietjen bis zum heutigen Tag exakt 150 Friesenpferde eingetragen wurden. Anschließend hielt Herr Bothmer eine kleine Ansprache und würdigte die Pionierarbeit auch als Hengshalter was sehr zur Verbreitung der Friesenpferde in Deutschland beigetragen hat.   Und dann wurde von den Friesenstall Mädels Kathrin, Henrike und Nadine  ein sehr emotionaler Text vorgebracht und ein Bild von Targon von Marschhorst überreicht. Eigentlich nichts besonderes aber rechts unten auf diesem Bild stand Targon von Marschhorst “Sport”. Das trieb Friedhelm dann doch Freudentränen in die Augen… Dazu muss man wissen das Friedhelm in dem guten Glauben war das die Punktzahl für das Sportprädikat noch nicht erreicht war, was angesichts der kurzen Zeit von nur 9 Wochen Starts in M-Dressuren auch durchaus glaubhaft war. Diese Überraschung ist dann auch voll und ganz gelungen.

Ids Hellinga vom KFPS   3 Hengste von Marschhorst   Pippi Langstrumpf

Die Moderation lief dann noch flotter und zügiger voran als man es  gewohnt ist. Kurz darauf konnte verkündet werden dass bereits alle Lose für das Barockpintostutfohlen Tyara von Marschhorst verkauft waren. Wir hatten ein Publikum das bei dieser Show voll dabei war! Die 7. Queen von Marschhorst wurde die erst 15 jährige Sina Duden mit Graf Lutger von Marschhorst. Und man kann sie nicht alle nennen: die Comanchen mit ihrer Feuershow, oder auch Pippi Langstrumpf – die inzwischen nicht fehlen darf -, die westfälischen Landesmeister im Voltigieren unter der Leitung von Tim Randy Sia, sie stellten in Marschhorst ihre Kür für die Deutsche Meisterschaft vor, und dabei banden sie das Publikum so stark mit ein dass es zu einer doch 30 minütigen Überziehung der vorgegebenen Zeit kam, aber wir denken von dieser Überziehung wollten die Zuschauer keine Minute missen. Das führte dazu dass die Verlosung recht spät statt fand, erstmals in 17 Jahren waren alle Gewinner vor Ort.

Es war ein gelungener Tag, mit einem super Publikum, tollen Schaunummern und schönen Überraschungen. Wir freuen uns jetzt schon auf den 18. Friesenpferdetag 2016, denn nach der Schau ist vor der Schau.

(Alle Fotos: Svenja Aldag, www.sf-photographics.de)

  Pferdehof am Brink  Isländer vom Müller´s Hoff    Feria / Angela Klee     Comanchen Karina Vandersee  Römerwagen Stefan Ostermann    Tänzergruppe Kristin Bode  Hans Jürgen Bothmer & Sjees Schaubild  Tyara von Marschhorst  Letztes Einhorn  Queen von Marschhorst 2015 Sina Duden und Graf Lutger Galloway Bulle von Jan Bode   Amrei Rieso mit ihrem "Shirehorse"

Losgewinner:

Programablauf und Losgewinne

10. Preis:       1987      B. Möller

09. Preis:      3464      G. Kropki, Wien

08. Preis:      2897     M. Wilkens

07. Preis:      3461      S. Vogler, Wischhafen

06. Preis:      3086     M. Böcker, Bremen

05. Preis:      1429      W. Postels, Worpswede

04.Preis:      0454     B. Kronshage, Hamburg

03. Preis:     1302     S. Mester, Fehmarn

02. Preis:      0007     S. Boss, Langwedel

01. Preis:      2645      P. Kasch, Dorf Berlin