Friesenstall Marschhorst

Friesenpferde seit 1985

Kategorie: Veranstaltungen (Seite 3 von 4)

Hengstenkeuring in Leeuwarden

Hengstenkeuring in Leeuwarden am 11. Januar 2014

 

ein Erfolg für die ganze Friesenwelt!

Viele Kampioenswürdige Hengste, letztendlich kann aber nur einer Kampioen werden und das wurde das Pferd des Jahres 2013: Norbert 444 Sport, Reserve-Kampioen wurde sein Sohn Hette 481

HK 2014

Wobei wir nicht immer wissen ob diese „Ganggewaltigkeit“ auch sportlich einsetzbar ist, aber es ist immer wieder Gänsehaut pur, kribbeln bis in die letzten Haarspitzen.

Bei den Althengsten präsentierte sich, der immerhin schon 19 jährige in Marschhorst trainierte, Karel 370 hervorragend und sehr zu unserer Freude war die Familie Obe Mous enthusiastisch begeistert, sie sehen ihren Hengst schließlich nur einmal im Jahr in Leeuwarden auf der Hengstenkeuring.

Wir haben die Zeit in Leeuwarden natürlich auch für Gespräche genutzt und dabei ist herausgekommen dass Jasper 366 über den Friesenstall Marschhorst den deutschen Züchtern während der Decksaison 2014 zur Verfügung steht.

Das Zuchtjahr kann beginnen.

Jasper

1. Grünkohl Tour

Gruenkohl-Tour Friesenstall Marschhorst 2014 – Termin steht fest

25. Januar 2014 – Abmarsch 11.00 Uhr am Friesenstall Marschhorst

Der ganze Spass kostet pro Person 20,00 Euro, beinhaltet lecker Gruenkohl mit Nachtisch und die gesamte Gluehwein und Mehrversorgung waehrend der ca. 6 km langen Wanderung. Die Getraenke waehrend des Essens (und danach  ) muss jeder Teilnehmer selber tragen.

Voranmeldung und Vorkasse ist erforderlich bis zum 21. Januar 2014

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt – den Letzten beissen bekanntlich die Hunde 

Das Anmeldeformular findet ihr hier:

Grünkohl Anmeldung

Grünkohl

Zirzensik Lehrgang mit Gaby Schumann

Zirzensik Lehrgang mit Gaby Schumann

Wir freuen uns dass wir erneut einen Zirzensik Lehrgang mit Gaby Schumann anbieten können.

Dieser findet statt vom 17. Mai – 19. Mai 2013 im Friesenstall Marschhorst.

Seit 1995 bildet Gaby Pferde aller Rassen aus, von der Grundausbildung an der Hand über die Zirzensik lernen die Pferde hier die Hohe Schule bis zu Piaffen und Passagen. Selbst Hunde lernen bei ihr den spanischen Schritt! Ihre Fähigkeit in kürzester Zeit diverse Lektionen zu vermitteln rührt sicher von ihrer Liebe zum

Pferd und ihre ganz große Liebe sind die schwarzen Perlen – die Friesenpferde!

Der Kurs beginnt am Freitag Mittag und endet am Sonntag Abend. Für alle Teilnehmer sind 5 Unterrichtseinheiten vorgesehen. (1 x Freitag, 2 x Samstag und Sonntag)

Willkommen sind Pferde aller Rassen!!

Boxen können gerne für 25,00 Euro (inklusive Einstreu und Futter) für das Wochenende (2 Nächte) im Friesenstall Marschhorst gestellt werden. Auch die Reiter können in der Pension „Bi uns to Hus“, in der „Klostermühle Kuhmühlen“ oder in der näheren Umgebung untergebracht werden, hierfür wird rechtzeitig eine Anmeldung benötigt.

Bitte frühzeitig anmelden, denn die Teilnehmeranzahl ist auf 6 Reiter begrenzt! Für das leibliche Wohl wird gesorgt. Zuschauer sind herzlich willkommen.

Hier geht es zur Anmeldung: Zirzensik Kurs 2013

Anstrengend- aber ein schöner Tag!

Hengstkörung in Leeuwarden.

Das heißt für das kleine Team vom Friesenstall Marschhorst: früh aufstehen – sehr früh! Nachts um 3.00 Uhr am Stall, 3.30 Uhr Abfahrt, 7:45 Uhr in der Halle in Leeuwarden. Einen kleinen Moment Pause , dann wurde Karel 370 fertig gemacht und ab ging es auch schon in den Aufwärmring. Denn bereits um 8:30 Uhr stand die Rubrik der älteren Hengste ab 13 Jahren auf dem Programm.

Für die Präsentation bekam Germ Aise Bouma Karel 370 an die Lange Leine und die beiden haben ihren Job wirklich gut gemacht! Karel 370 zeigte sich hervorragend, wie seit Jahren nicht mehr. Vor ihm der Mehrfach-Kampioen Onne 376, hinter Karel 370 der immerwährende Publikumsliebling Jasper 366. Und wir sind stolz auf Karel, in der Ehrenrunde blieben die Abstände nach vorne zu Onne und nach hinten zu Jasper immer gleich 🙂

Auch für uns vom Team Marschhorst ein Grund zur Freude, schließlich hatten wir Karel 370 in Marschhorst vorbereitet.

Und danach kam ein entspannter, schöner Tag mit vielen Gesprächen mit bekannten und unbekannten Gesichtern.

Die Kampioenskörung war wie immer ein Highlight! Kampioen wurde Norbert 444 und Tsjalle 454  Reservekampioen

Hektisches Wochenende am 21.& 22.07.12

Mitten in den Vorbereitungen für den 14. Friesenpferdetag am 29. Juli 2012 kam ein doch Ereignisreiches Wochenende.

Behringen am 21.07.2012

Die KFPS Zuchtschau in Behringen am Samstag. Hier holte die Karel 370 Tochter „Miss Taiga von Marschhorst“ aus der Ster Stute Taiga von Marschhorst eine erste Prämie. Und Kathrin Stehr erreichte mit dem KFPS D Hengst Targon von Marschhorst die Tagesbestnote von 71 Punkten und qualifizierte sich hiermit souverän für die Endausscheidung der Reitpferdeprüfung der 4-6 jährigen Friesenpferde in Draachten, NL.

Stover Rennen am 22.07.2012

Am Sonntag morgen ging es gleich weiter mit Hengste waschen und „aufbretzeln“, denn es ging mit 6 Deckhengsten ab zum Stover Rennen. Und hier wurde der „Cup vom Friesenstall Marschhorst“ vor knapp 10.000 Zuschauern ausgeritten. Stall-Intern konnten wir uns auf keinen Favoriten der Rennbahn einigen, da diese Hengste noch nie in einem Rennen gegeneinander gelaufen sind. An den Start gingen:

1) Albertus von Marschhorst mit Anna Lena Bukowski

2) Desafio IV mit Mareike Friedemann-Stehr

3) Cartier mit Henrike Dittmer

4) Nobody is Perfect mit Sina Duden

5) Targon von Marschhorst mit Kathrin Stehr

6) Xzibit mit Florian Stieler

Sofort nach dem Start setzte sich der Dressurhengst Targon ab, dicht gefolgt von Nobody. Auf der Hälfte der Bahn änderte sich das Bild und Albertus zog gleich auf, aber Nobody hatte schon die Nase vorn – aber bis zur 2. Kurve setzte sich Xzibit an die zweite Stelle. Das blieb auch bis zum Zieleinlauf so, ein Kopf an Kopf Rennen zwischen Nobody und Xzibit. Sina Duden trug auf dem Zielfoto den Sieg davon. Dicht gefolgt von Xzibit und kurz dahinter Cartier mit Henrike. Dann wurde der Abstand etwas größer, es folgten die beiden Friesenhengste Albertus und Targon. Hier hatte Albertus die Nase vorne. Und mit größerem Abstand dennoch mit dem meisten Beifall des Publikums kamen Desafio IV und Mareike ins Ziel.

Fazit des Tages, Nobody is Perfect ist echt ein Allrounder!

Fotostrecke folgt

Ältere Beiträge Neuere Beiträge