Friesenstall Marschhorst

Friesenpferde seit 1985

Kategorie: News (Seite 1 von 18)

1. DFZ Zuchtschau der Region Nord in Marschhorst

Am Sonntag, den 21. Juli 2019 fand zum ersten Mal eine  Zuchtschau der Region Nord in Klein Meckelsen (Friesenstall  Marschhorst) statt. Dies war eine sehr gute Entscheidung, denn die Teilnehmer und zahlreichen Zuschauer fanden eine hervorragend organisierte Veranstaltung vor, angefangen vom Vorführring mit vielen überdachten Sitzmöglichen für die Zuschauer, zahlreichen Ausstellern  bis zum  breit gefächerten Catering. Die Regionalvorsitzende Kathrin Stehr-Soltau hat mit ihrem Team hervorragende Arbeit geleistet.

Roswhita fan ASS

Bei sehr angenehmen Temperaturen und Sonnenschein  wurden die Pferde von den aus den Niederlanden angereisten Körmeisterinnen J. Slootjes und W. Blom gerecht beurteilt. Bei den Fohlen wurde 2 mal eine 1. Prämie vergeben, drei Stuten  erhielten das begehrte Sterprädikat und zwei Stuten wurden sogar mit dem Kroon / bzw. vorläufig Kroonprädikat ausgezeichnet.

Zuchtschausieger wurde die an diesem Tag zur Kroonstute erklärte Roswhita fan Ass im Besitz von Frau Diers-Schäfer aus Kerpen, Reservesiegerin die dreijährige Atlanta von Westerau im Besitz von Frau J. Tretow-Paulsen aus Westerau.

Ein ausführlicher Bericht erscheint in der nächsten Ausgabe des „Phryso“.

Fotos: Beagrafie Beatrice Brusch Ostlandstrase 6, 27419 Sittensen 

5. Qualifikation DFZ Cup

 

Eingebettet in das Hofturnier vom Friesenstall Marschhorst in Klein Meckelsen wurde die 5. Qualifikationsprüfung des DFZ-Friesenpferdecup 2019 der Region Nord ausgetragen. Für diese Prüfungen am 29. Juni gingen zahlreiche Meldungen ein, jedoch verzichteten auf Grund der tropischen Temperaturen einige Reiter auf einen Start.Auf dieser wie gewohnt hervorragend organisierten Veranstaltung wurden von den Reitern trotz der Hitze gute Leistungen gezeigt, fair gerichtet von Frau Maja-Patricia Piper.

In der A-Dressur hatten 14 Reiter genannt, 9 gingen an den Start:

In der L-Dressur hatten 9 Reiter gemeldet, 4 gingen an den Start:

 

Text: Heinz Rolofs DFZ, Foto von Beatrice Brusch von Beagrafie

Bereiter in Teilzeit gesucht

 

Zur Unterstützung unseres Team suchen wir ab März 2019 eine/n Pferdewirt/in mit Bereiterkenntnissen (oder vergleichbare Berufserfahrung) in Teilzeit.

Die Verteilung der Arbeitszeit ist von Montag bis Freitag in der Zeit von 9:00-16:00 Uhr,die Vergütung erfolgt nach Qualifikation und Vereinbarung.

Anforderungen, Aufgaben und Profil:

– abgeschlossene Berufsausbildung oder vergleichbare Berufserfahrung sowie Führerschein Kl. BE (zwingend)

– Teamfähigkeit, Flexibilität, Zuverlässigkeit und selbständige Arbeitsweise 

– Dressur und/oder Springerfahrung 

– Anreiten junger Pferde 

– einen liebevollen Umgang mit Pferden setzen wir voraus

Bei Interesse bewerben Sie sich bitte schriftlich oder telefonisch – wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

 

Turnier am 24.06.2018

Am 24. Juni 2018 fand bei uns in Marschhorst das zweite Reit- und Fahrturnier statt. 

Aufgrund des Wetters traten leider nicht alle für den DFZ – Cup gemeldeten Kombinationen an den Start. Aber wir waren frohen Mutes und gingen mit viel guter Laune in das Turniergeschehen. 

In der Qualifikationsprüfung für den DFZ Cup Dressurprüfung der Klasse A* siegte mit einer 7,7 GangStar von Müller geritten von Henrike Kaiser. Dieses Paar überzeugte mit Durchlässigkeit, Losgelassenheit und Gehorsam die Richterin Maja-Patricia Piper. 

Um 12.00 Uhr begann die L-Dressur, ebenfalls eine Qualifikationsprüfung für den DFZ Cup. Leider gingen nur 2 Teilnehmerinnen an den Start. Hier konnte Vanessa Bruns mit Maaike den Sieg erringen. Valerie Wendel wurde Zweite. Nochmals vielen Dank an Valerie und Yaris dass ihr so kurzfristig eingesprungen seid.

Gegen 12.45 Uhr gingen die jüngsten Reiter unter uns an den Start! Im Führzügelwettbewerb konnten Lenny mit Alfi, Liv mit Wiebe und Juna mit Viva la Vida ihr Können unter Beweis stellen. Alle drei erhielten von Frau Piper den ersten Platz und freuten sich über die zahlreichen Ehren- und Sachpreise. Unter anderem freien Eintritt in den Wildpark Lüneburger Heide!

Im darauf folgenden Reiterwettbewerb konnte Lillian Mangelsdorf den begehrten 1. Platz sichern. Lillian und ihre Stute „Tuka“ lieferten eine sehr souveräne Vorstellung ab.

Nach einer Umbauphase  ging es dann auch schon los mit den Gespannprüfungen. Im Dressurfahrwettbewerb der Einspänner gingen 6 Gespanne an den Start. Unser Fahrrichter Herr Ullrich Müller ließ es sich nicht nehmen jede einzelne Fahrt abschließend zu kommentieren. So hatten Fahrer UND Zuschauer die Möglichkeit einen Einblick in das Richten und die Anforderungen an das Gespannfahren zu erhalten. Nachdem die Einspänner ihre Dressur absolviert hatten, wurden die Zweispänner erwartet.  Vier Zweispänner gingen an den Start und auch hier vergab Ullrich Müller mündliche Kommentare. 

Im Anschluss fanden die Stil-Hindernisfahrprüfungen statt, alle Ein- und Zweispänner gingen hier an den Start. Stilistisch, mit viel Harmonie ging es für jedes Gespann durch den Kegelparcours. Nachdem auch diese beiden Prüfungen beendet wurden ging es über in die Siegerehrungen aller Fahrprüfungen!

Der glückliche Gewinner in Dressur- und Stilhindernisfahren der Einspänner war Kim-Alexander Vogt aus Heeslingen. Kim-Alexander und seine „Stella“ überzeugten Ullrich Müller auf ganzer Linie. Bei den Zweispänner-Paaren siegte haushoch das Gespann von Annabell Kriete mit ihren Shetlandponies „Paul“ und „Wall-E“. In der Dressur- und auch im Stilhinderniswettbewerb überzeugte sie mit jeweils einer 8,5 und einer 9,0.

Als kleines Highlight haben wir beschlossen die tagesbesten Gespanne zu küren. Bei den Einspännern konnte Henrike Poppe mit „Julian“ bei den Ponys und Therese Gerken mit ihrem“ Leon“ bei den Großpferden überzeugen. Den Sieg bei den Zweispännern konnte Annabell Kriete mit „Paul“ und „Wall-E“ in der Ponyfraktion und bei den Großpferden das imposante Friesengespann von Ulrich Gloger mit „Livano“ und „Gerbren“ davon tragen. Wir bedanken uns recht herzlich bei RE/MAX Immobilienbüro Heinz Peter Markgraf,  Rotenburg / Wümme und bei der Allianz Versicherung Bernd Holsten, Zeven für die Übernahme dieser Prüfung!

Unserer besonderer Dank gilt unseren zahlreichen Sponsoren und allen freiwilligen Helfern für dieses Turnier, ohne euch wäre der ganze Tag nicht möglich gewesen! 

Und natürlich an unsere Fotografin Beatrice Brusch von BEAGRAFIE, sie war den ganzen Tag vor Ort und hat super Eindrücke festhalten können. Diese findet ihr unter: https://www.pictrs.com/beagrafie?l=de

Wir freuen uns jetzt schon auf ein Wiedersehen beim Finale am ersten September Wochenende 2018 hier bei uns in Marschhorst!

Hengstkörung 2018 in Leeuwarden

Am 13. Januar 2018 war es wieder soweit.  Früh morgens machten wir uns mit Maurus 441 Sport auf nach Leeuwarden. Nach einer knapp vierstündigen Fahrt kamen wir um 8.30 Uhr im WTC Expo an. Als wir Maurus abgeladen haben wurde er bereits von einer kleinen Fan-Gemeinde  erwartet . In seiner Box angekommen wurden unzählige Bilder gemacht und mit ihm gekuschelt. Ihm gefiel es natürlich sehr im Mittelpunkt zu stehen 🙂

Um 10.25 Uhr startete dann die Rubrik 2: 13 jährige und ältere Stammbuch Hengste. Eine sehr starke Gruppe, die auch aufgrund der hohen Anzahl, in 2 Abteilungen gesplittet wurde. Maurus war der 8. Hengst in seiner Serie. Die Anspannung war bei uns natürlich sehr groß, aber Maurus ließ es total kalt.. er stand cool und ruhig, fast ein wenig müde wirkend, auf dem Warm-Up Ring. 

Kurze Zeit später kam Edwin Gorter und nahm Maurus in die Hand. Es ist schon erstaunlich welche Verbindung die beiden haben, denn der Hengst wachte innerhalb von wenigen Sekunden auf, die Ohren waren gespitzt, der Körper von Maurus stand unter Spannung. Und dann ging es auch schon in die große Arena. 

Als die beiden die Halle betraten ging ein raunen durch die Menge. Maurus wusste sich zu beweisen. Er schritt auf die Jury zu, stellte sich auf und blieb regungslos dort stehen. Wie eine Statue, imposant und stolz! Die Jury konnte ihn eingehend begutachten bevor es dann auf den „Schrittring“ ging.

Konzentration pur, bei beiden –  Maurus und Edwin, ein eingespieltes Team.

Als es dann in Richtung lange Seite ging, versammelte Edwin den Hengst und schon ging es los. Maurus 441 Sport begeisterte die Zuschauer mit seiner enormen Trabaktion, die Zuschauer johlten und applaudierten. Ich bekam eine fürchterliche Gänsehaut und konnte die Kamera vor zittern kaum noch richtig halten.

Unfassbar! Maurus 441 Sport, der vor 3 Minuten noch „gedöst“ hat, zeigte nun über 10.000 Zuschauern welche enorme Trabmechanik er besitzt. Großzügig mit der Hinterhand unter den Schwerpunkt fußend, über den Rücken schwingend  und über die Schulter mit einem fast horizontalen Vorderbein.. und das ganze im Takt und ruhigen Tempo! Für Edwin schien es auch „entspannt“ zu sein, denn er ließ es sich nicht nehmen Maurus auch noch die zweite Trabrunde vorzustellen. 

„Prachtige Presentatie“ 

Zitat zu Maurus 441,  Louise Hompe – Körmeisterin der Hengstenkeuring 2018

Wir freuen uns natürlich sehr dass Maurus sich erneut, nach dem DFZ Jubiläum in Luhmühlen 2017, so fantastisch präsentiert hat.

An dieser Stelle möchte ich mich bei Meike Stahl und Ralf Pospischil für die schönen Fotos von Maurus 441 Sport bedanken! Das sind super Impressionen von der Hengstkörung 2018, vielen Dank!

Da wir Maurus 441 auch noch in diesem Jahr den Züchtern anbieten können, hoffen wir auf viele Stuten. Und wer ihn einmal persönlich kennen lernen möchte, ist bei uns jederzeit herzlich willkommen.

Bis dahin verbleibe ich mit den allerbesten Grüßen

Eure Kathrin

Ältere Beiträge