Friesenstall Marschhorst

Friesenpferde seit 1985

Kategorie: Hengstpräsentation (Seite 1 von 2)

Hengstkörung 2018 in Leeuwarden

Am 13. Januar 2018 war es wieder soweit.  Früh morgens machten wir uns mit Maurus 441 Sport auf nach Leeuwarden. Nach einer knapp vierstündigen Fahrt kamen wir um 8.30 Uhr im WTC Expo an. Als wir Maurus abgeladen haben wurde er bereits von einer kleinen Fan-Gemeinde  erwartet . In seiner Box angekommen wurden unzählige Bilder gemacht und mit ihm gekuschelt. Ihm gefiel es natürlich sehr im Mittelpunkt zu stehen 🙂

Um 10.25 Uhr startete dann die Rubrik 2: 13 jährige und ältere Stammbuch Hengste. Eine sehr starke Gruppe, die auch aufgrund der hohen Anzahl, in 2 Abteilungen gesplittet wurde. Maurus war der 8. Hengst in seiner Serie. Die Anspannung war bei uns natürlich sehr groß, aber Maurus ließ es total kalt.. er stand cool und ruhig, fast ein wenig müde wirkend, auf dem Warm-Up Ring. 

Kurze Zeit später kam Edwin Gorter und nahm Maurus in die Hand. Es ist schon erstaunlich welche Verbindung die beiden haben, denn der Hengst wachte innerhalb von wenigen Sekunden auf, die Ohren waren gespitzt, der Körper von Maurus stand unter Spannung. Und dann ging es auch schon in die große Arena. 

Als die beiden die Halle betraten ging ein raunen durch die Menge. Maurus wusste sich zu beweisen. Er schritt auf die Jury zu, stellte sich auf und blieb regungslos dort stehen. Wie eine Statue, imposant und stolz! Die Jury konnte ihn eingehend begutachten bevor es dann auf den „Schrittring“ ging.

Konzentration pur, bei beiden –  Maurus und Edwin, ein eingespieltes Team.

Als es dann in Richtung lange Seite ging, versammelte Edwin den Hengst und schon ging es los. Maurus 441 Sport begeisterte die Zuschauer mit seiner enormen Trabaktion, die Zuschauer johlten und applaudierten. Ich bekam eine fürchterliche Gänsehaut und konnte die Kamera vor zittern kaum noch richtig halten.

Unfassbar! Maurus 441 Sport, der vor 3 Minuten noch „gedöst“ hat, zeigte nun über 10.000 Zuschauern welche enorme Trabmechanik er besitzt. Großzügig mit der Hinterhand unter den Schwerpunkt fußend, über den Rücken schwingend  und über die Schulter mit einem fast horizontalen Vorderbein.. und das ganze im Takt und ruhigen Tempo! Für Edwin schien es auch „entspannt“ zu sein, denn er ließ es sich nicht nehmen Maurus auch noch die zweite Trabrunde vorzustellen. 

„Prachtige Presentatie“ 

Zitat zu Maurus 441,  Louise Hompe – Körmeisterin der Hengstenkeuring 2018

Wir freuen uns natürlich sehr dass Maurus sich erneut, nach dem DFZ Jubiläum in Luhmühlen 2017, so fantastisch präsentiert hat.

An dieser Stelle möchte ich mich bei Meike Stahl und Ralf Pospischil für die schönen Fotos von Maurus 441 Sport bedanken! Das sind super Impressionen von der Hengstkörung 2018, vielen Dank!

Da wir Maurus 441 auch noch in diesem Jahr den Züchtern anbieten können, hoffen wir auf viele Stuten. Und wer ihn einmal persönlich kennen lernen möchte, ist bei uns jederzeit herzlich willkommen.

Bis dahin verbleibe ich mit den allerbesten Grüßen

Eure Kathrin

16. Hengstpräsentation

Am Sonntag den 20.03.2016 fand die alljährliche Hengstpräsentation mit Reiterflohmarkt statt.

Der liebe Wettergott meinte es nicht ganz so gut mit uns. Am Morgen kamen einige Tropfen vom Himmel und es wehte eine kalte Brise aus Nordwest. Dennoch war unsere Stimmung gut und wir freuten uns auf den heutigen Tag. Denn diese Hengstpräsentation war die erste Veranstaltung unter der neuen Friesenstall Marschhorst Leitung. Viele fleißige Helfer kamen die

Gucci von Müller

ganze Woche um uns zu helfen und das Endresultat konnte sich sehen lassen.

Punkt 11.00 Uhr ging es wie gewohnt los mit der Pflastermusterung. Von den kleinsten, Wim und Wum von Marschhorst, über unsere Neuzugänge wie Casscoltairo, Tausendschön und Lauscher bis hin zu unseren wunderschönen Friesenhengsten Maurus 441 Sport, Targon von Marschhorst Sport, Graf Lutger von Marschhorst und Gucci von Müller, der ebenfalls zum ersten Mal bei uns stationiert ist.

Nach einer kurzen Mittagspause ging es hinüber auf das Veranstaltungsgelände. Den Anfang um 13.00 Uhr machten unsere Springhengste: der Knabstrupper Dinoso unter seiner ständigen Reiterin Henrike Kaiser, der sich in seiner gewohnt verspielten Art zeigte, Stilett unser Senior sprang sich mit seinen 18 Jahren in einige Herzen der Zuschauer. Und natürlich das Springtalent Casscoltairo. Casscoltairo wurde vorgestellt von Stini Gerdes, der Tochter des Eigentümers Johann Gerdes. Dieses Paar

T-Rex von Marschhorst

zeigte sich sehr souverain und routiniert. Kein Wunder, denn die beiden haben in der letzten Turniersaison 2015 Siege und Platzierungen bis hin zum M** Springen erritten, hinzu kommt die Qualifikation für das alljährliche Bundeschampionat in Warendorf. Nach einem schnellen Sprung – Abbau ging es dann auch schon weiter mit dem 5 – jährigen Bizkits Moonlight Shadow unter Heiko Scheffler. Durch den doch recht frischen Wind war Bizkits Moonlight Shadow leicht abgelenkt, was der Vorstellung aber keinen Abbruch getan hat. Es folgten die beiden eigenen Youngsters Graf Lutger von Marschhorst und T-Rex von Marschhorst. Recht frisch und aufgeweckt marschierten die beiden durch das Viereck. Danach kam Maurus 441 Sport in das Viereck. Wie in 2015 erneut vorgestellt von Heiko Scheffler. Maurus wurde dressurmäßig unter dem Sattel vorgestellt und zeigte dem Publikum was ein holländischer Kampioen alles kann. Seine enormen Trabverstärkungen ernteten, wie zuvor auf dem Pflaster, viel Applaus.

Als nächstes kam der Welsh Cob Hengst Arvalon Charles in den Ring der Runde um Runde trabte und sichtlich Spaß dabei hatte sich zu präsentieren.

Wim & Wum von Marschhorst

Sehr zu unserer Freude brachten Albert Lueks und Marijke Folmer von der Deckstation De Nieuwe Heuvel in Lunteren die beiden Hengste Sipke 450 Sport und Jouwe 485 mit. Den Anfang machte der sehr schön aufgemachte Sipke 450 Sport, an der langen Leine vorgebracht zeigte er u.a. auch eine wunderschön kadenzierte Passage. Nach Sipke wurde es rasant. Wim und Wum von Marschhorst kamen im Zweispänner gefahren von Karl-Heinz Stehr mit viel Speed in den Ring… und waren dann auch zur Verwunderung aller genauso schnell wieder draußen. Aber das war alles geplant, Kuddel brauchte einfach nur eine etwas längere lange Seite um dann richtig Gas zu geben. In kurzen, engen Wendungen zeigte er wie feinfühlig sich diese beiden kleinen Appaloosa Ponys fahren lassen. Es folgte Gucci von Müller, ein Lutger 436 Sohn. Für Gucci war es das erste Mal vor großen Publikum, aber auch er meisterte sein Debüt sehr gut. Seine coolness ist einfach unübertroffen.Da die Neubesetzung des Friesenstall Marschhorst noch nicht überall durchgedrungen war, ließ es Friedhelm Tietjen sich nicht nehmen uns kurz vorzustellen. Friedhelm selbst ist in diesem Jahr aus der GbR altersbedingt ausgetreten und die neue „Führung“ wird ab jetzt von mir: Kathrin Stehr als Geschäftsführerin, Nadine Krumwiede als stellvertretende Geschäftsführerin und Florian Stieler als Gesellschafter besetzt.

Sipke 450 Sport

Nun folgte ein gerade mal 3 Wochen altes Hengstfohlen von Casscoltairo mit seiner 4- jährigen Mutter von Nerrado – Chalan. Dieser pfiffige junge Kerl zeigte sich mit einem sehr guten Trab und einer sehr guten Galoppade. Als nächster betrat der langbeinige Junghengst Jouwe 485 den Ring. Mit viel Raumgriff, Takt und Hinterhandsaktivität zeigte er sich den interessierten Züchtern. Jouwe’s erster Fohlenjahrgang fällt in diesem Jahr. Der Hannoveraner Hengst Lauscher war als nächster an der Reihe. Lauscher, noch nicht ganz in Topform, zeigte er unter Heiko Scheffler Lektionen der

Tausendschön

Dressur Klasse S mit Traversalen und fliegende Wechsel. Henrike Kaiser ritt dann mit dem Totilas Sohn Tausendschön in das Viereck. Dieser ganggewaltige Junghengst präsentierte sich ausdrucksstark dem Fachpublikum. Wir werden sicher noch einiges in der kommenden Turniersaison von ihm hören. Last but not least: Targon von Marschhorst Sport. Aufmerksam und konzentriert zeigte er sein neuerlerntes Können. Seine Lieblingslektion die Passage durfte natürlich nicht fehlen. Unter viel Applaus im Takt der Musik verließ er das Viereck.

Gegen 15.00 Uhr wurden alle Hengste in Blöcken letztmalig den Züchtern aufgestellt und für den Tag verabschiedet. Die 16. Hengstpräsentation 2016 endete um 15.30 Uhr.

Ich möchte noch einmal allen Helfern ganz herzlich danken. Wir hatten einen reibungslosen Ablauf ohne Zwischenfälle. Das Publikum war toll! Trotz des Wetters haben fast alle bis zum Ende durchgehalten und wir hoffen Sie auch im nächsten Jahr wieder zu sehen.

Auf ein erfolgreiches Jahr 2016 mit vielen gesunden Fohlen

Ihre Kathrin Stehr

 

14. Hengstpräsentation

14. Hengstpräsentation am 23. März 2014

Mit gut 1000 Zuschauern war diese Präsentation der von uns angebotenen Hengste wohl von allen Seiten als Erfolg zu verbuchen. Erstmals waren die Friesenhengste wieder mit einer mehr als starken Fraktion vertreten. Mit Karel 370, Targon von Marschhorst, Jasper 366, Wimer 461, Wylster 463, Wybren 464 und Haike 482 gab es nicht nur für Friesenzüchter Gänsehaut pur.

 IMG_7776            IMG_8156

IMG_8342

Bei hervorragenden Wetter konnten alle Hengste optimal vorgestellt werden, ein kleiner Wermutstropfen war dabei, die Springhengste hatten sehr schweren Boden und konnten sich nicht optimal entfalten.

Dinoso

Auf diesem Wege möchten wir uns auch bei den Gästen bedanken die vor dem Versorgungsstand sehr lange in der Warteschlange stehen mussten und trotzdem gab es kein böses Wort.

Xzibit Arvalon Charles

Wir freuen uns jetzt schon Sie am 27. Juli 2014 zum 16. Friesenpferdetag begrüßen zu können.

Überall Schnee – in Marschhorst scheint die Sonne

Wenn da nur nicht der kalte Wind gewesen wäre… das müssen die Pferde-Interessierten gedacht haben die Zuhause geblieben sind. Das kleine Team vom Friesenstall Marschhorst ist positiv überrascht das bei diesem Wetter doch gut 200 Interessierte den Weg nach Marschhorst gefunden haben.

 

ZuschauerZuschauerHP_1

Schon bei der Pflastermusterung schien die Sonne, obwohl es doch recht frisch war, aber auf dem Reitplatz, geschützt durch die Zelte hatten die Zuschauer echt ein Platz an der Sonne, oder konnten das Angebot der Gastronomie im geheizten Zelt genießen. Und für alle die nicht da waren haben wir Fotos von unseren Hengsten gemacht.

So sah es in Marschhorst aus (unabhängig von der tatsächlichen Reihenfolge)

Springduell: Crocodile Dundee (9 Jahre) unter Henrike Dittmer. Dieses Paar lieferte sich ein kleines Duell mit Cent (6 Jahre) unter Josch Löhden. Mit dieser Leistung kann Cent sich locker auf das Bundeschampionat vorbereiten.


Crocodile DundeeCent

Die kleinen Tiger von Marschhorst- wie immer mit viel Speed vor der Kutsche

WimWumKutsche

Nach 7 Tagen in Marschhorst präsentierte Rik 396 Sport sich unter Kathrin Stehr hervorragend in der Dressur auf M-Niveau

Rik396

Karel 370, vorgestellt wie gewohnt von Karl-Heinz Stehr vor dem Concours-Wagen

Karel

Xzibit hatte sich für diesem Tag lieber für eine Kolik entschieden und konnte nicht auftreten, mittlerweile geht es ihm aber wieder sehr gut.

Der gekörte Unbroken Moonlight Shadow wurde an der Hand präsentiert

Moonlight

Die beiden Vollblutaraber Vyshnu Bairactar und Nazziri al Fahim wurden beide vorgestellt von ihrer Besitzerin Caroline Jordan. Nazziri unter dem Sattel und Vyshnu sehr elegant an einer für Caroline typischen Longenführung

Nazziri Vyshnu

Sweet Affair vorgestellt von Kathrin Stehr ebenfalls auf M-Niveau

SweetAffair

Desafio IV, dressurmäßig vorgestellt von unserem Auszubildenen Florian Stieler

Desafio

Die 2. Springgruppe, Hurrican´s Matz vorgestellt von Sina Duden, Nobody is Perfect gesprungen von Marie-Christin Haag und Henrike Dittmer mit Dinoso

HurricansMatzNobody is PerfectDinoso

Den Abschluß bildete das Paar Targon von Marschhorst und Kathrin Stehr wie gewohnt sehr, sehr harmonisch man konnte schon sehen dass Kathrin ihren Targon auf die nächste Turniersaison gut vorbereitet hat und eine kleine Zuschauerumfrage kam zu keinem klaren Ergebnis, das eine Lager favorisierte Rik 396 und die andere Hälfte begeisterte sich für Targon

Targon

 

 

 

 

4. Hengstbegrüßung in Marschhorst

Auch in diesem Jahr findet die Hengstbegrüßung in Marschhorst statt.

Am 25. März 2012 –  Beginn ist um  10.30 Uhr.

Zuerst werden alle Hengste  auf dem Pflaster an der Hand vorgestellt. Nach einer kurzen Mittagspause werden sie angespannt, an der langen Leine vorgeführt, dressurmäßig geritten oder  nach Veranlagung auch über dem Sprung gezeigt.

Am Tag der Hengstpräsentation haben die Züchter und Pferdeliebhaber die Möglichkeit sich in der erholsamen Marschhorst-Atmosphäre bei Bratwurst, Steak und Bier oder auch mit hausgemachter Torte auszutauschen.

Also: AUF NACH MARSCHHORST!

Falco Tietjen mit Targon von Marschhorst

Ältere Beiträge