Die vergangenen Monate waren ereignisreich, ein auf und ab der Gefühle; aber dennoch gibt es ein Happy End..

.. Dank einer mir völlig unbekannten Frau!

.

Wir fangen einfach vorne an. Ende letzten Jahres habe ich mich schwersten Herzens dazu entschlossen, nach 16 Jahren, den Friesenstall Marschhorst zum Ende 2020 zu schließen. Die Wirtschaftlichkeit ist leider nicht mehr gegeben, darum werden jetzt neue Wege beschritten.

Das bedeutete auch, einige Pferde wieder zurück in das Eigentum des vorigen Stallbesitzers Friedhelm Tietjen zu übergeben. Unter anderem auch Targon.

Targon als 4 jähriger auf dem Friesenpferdetag

„Mr. T“ habe ich von Geburt an begleitet, ihn eingeritten und für seine Körung vorbereitet. Nachdem er sein positives Körurteil erhielt, haben wir ein strammes Training für seine Hengstleistungsprüfung ausgearbeitet: Fahren – Dressur – Springen- Schwerer Zug. Aus seiner 50 Tage HLP ging er letztlich als Sieger hervor.

Danach folgten die Turniere, von Dressurpferdeprüfungen der Klasse A bis zur Dressurprüfung der Klasse M. 9 jährig konnte ich mit ihm in L** und M – Dressuren innerhalb einer Turniersaison das begehrte Sportprädikat erreichen.

Dressurprüfung in Münster

2018 ging er zum ersten Mal nach der Decksaison zur Cavalluna. Dieses wiederholte sich auch 2019/2020. Er tourte durch ganz Europa und war immer wieder ein zuverlässiger Partner in der Showarena. Leider hat der häufige Showeinsatz seine Spuren hinterlassen, sodass jetzt Targon neben seinem aktuellen Deckeinsatz bei uns vor allem sehr viel Pflege erfahren muss.

Nun stand zu befürchten, dass er zum Ende der Saison nach außerhalb verkauft werden sollte.
Ein so wertvolles Pferd spontan selbst zu übernehmen, war jedoch finanziell schwer darstellbar.
Jeder der mich kennt, weiß wie schwer es mir gefallen wäre, Targon in fremde Hände zu geben.

Targon auf der HLP in Redefin

So ergab sich, dass auch meine Freundin Kristin Bode sich auf die Suche nach einer Lösung machte. Sie wendete sich an Susanne Gelf-Kapler vom Barockpferdehof Fleur de Lis, die sich augenblicklich bereiterklärte, mir aus der Misere zu helfen.

Minuten vor Ablauf des Vorkaufsrechts traf per Sofortüberweisung von Susanne der gesamte Kaufpreis ein. Dadurch konnte der Vertrag im letzten Moment erfolgreich abgeschlossen werden.

Ich bin Frau Susanne Gelf-Kapler unbeschreiblich dankbar und freue mich auf viele gemeinsame Jahre mit meinem Targon.